News / Termine / Informationen

21.04.2018

Sentiero della Pace - Multivisionsshow

mit Ulrich Merz


Sentiero della Pace, Teil 1 und 2

Am 23. Mai 1915 erklärt Italien Österreich den Krieg. In der Hoffung, dass Österreich inzwischen schwach ist, erhofft Italien u.a. das von den Engländer versprochene Südtirol und die Gegend um Trienst zu erhalten. Doch es kommt anders: Eine mehrere 100 Kilometerlange Front vom Stilfser Joch bis Triest wird in den 3 Kriegsjahren bis 1918 aufgebaut. Es kommt kaum zu Landgewinn, aber zu ca. 150.00 Toten. Heute kann man diese Front abwandern. Sie führt in die einsamsten und schönsten Teile der Ostalpen - dort wo es heute noch Bären gibt: Es ist der Friedensweg, der Sentiero della Pace. Der erste Teil der Multivisions-Show führt uns quer durch das Ortlergebiet bis zum Tonalepass. Der zweite Teil geht vom Tonalepass durch das Presenagebiet bis in das Val di Genova - eines der schönsten Täler der Alpen. Hierbei besuchen wir die Stellungen der Italiener und Österreicher auf Klettersteigen und in einsamer Höhe. Vor 100 Jahren wurde dieser grausame Krieg beendet ohne dass es wirklich Sieger gibt. Er hinterlässt Bauten und Stellungen, die heute der erfahrene Bergwanderer besuchen kann. Es ist eine Wanderung in die Vergangenheit und mahnend in die Zukunft - die Gegenwart hat uns bereits eingeholt.